Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Kauf von Büchern, Zeitschriften, E-Books

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Kauf von Büchern, Zeitschriften, E-Books

ALGE EDV Consulting GmbH betreibt unter der Bezeichnung ALGE Verlag das Gewerbe eines Buch-, Kunst- und Medienverlags. Für Lieferungen physische Produkte (zB Bücher, CDs) und digitale Inhalte (zB eBooks) und Dienstleistungen über sämtliche von ALGE bereitgestellten Kanäle, zB Webshop, Applikationen (im Folgenden: App), eBook-Reader (im Folgenden: eReader) gelten ausschließlich die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (in der Folge „AGB“ genannt).

1. Geltungsbereich

(1) Mit der Abgabe der Bestellung erklärt sich der Kunde oder die Kundin (in der Folge vereinfacht der „Kunde“ bzw. die „Kunden“ genannt) mit diesen AGB einverstanden. Die Anwendung eigener AGB des Kunden ist jedenfalls ausgeschlossen.

(2) Die AGB gelten in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuellen Fassung. Je nach Endgerät des Kunden kann dieses Dokument ausgedruckt und/oder gespeichert (Datei speichern unter) werden.

(3) Soweit darin Bestimmungen fehlen, gilt ausschließlich das Gesetz. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers erlangen nur dann Gültigkeit, wenn sie ausdrücklich schriftlich anerkannt werden. Die Annahme von Anboten bzw. die Lieferung von bestellten Produkten bedeutet keine Zustimmung. Allfällige, mit der Bestellung zugesandte „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ oder Verträge des Auftraggebers gelten, mangels einer besonderen schriftlichen Anerkennung seitens unserer Verkaufsabteilung, insbesondere auch dann nicht, wenn von uns oder unseren Mitarbeitern ein darin vorgesehenes vertragsbegründendes Verhalten gesetzt wird.

2. Zustandekommen des Kaufvertrages, Lieferung

(1) Sämtliche Angebote in Verkaufsprospekten von ALGE, auf der ALGE-Website www.alge-edv.at und dergleichen erfolgen freibleibend und sind eine Einladung an den Kunden zur Anbotstellung. Bestellt der Kunde Waren über die Website www.alge-edv.at bzw. deren Shop (durch Anklicken des Buttons Zahlungspflichtig bestellen), per E-Mail, Telefon oder über andere Kommunikationswege, gibt er ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages mit ALGE ab. Der Kunde erhält bei Bestellung über den ALGE Webshop eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung bestätigt und deren Einzelheiten anführt (Bestelleingangsbestätigung). Diese Eingangsbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern soll den Kunden darüber informieren, dass die Bestellung bei ALGE eingelangt ist und umgehend bearbeitet wird.

(2) Ein Kaufvertrag mit ALGE kommt erst zustande, wenn ALGE das Angebot des Kunden annimmt, indem die bestellte Ware an den Kunden versendet wird. Über Produkte aus ein- und derselben Bestellung, die von ALGE nicht versendet werden, kommt kein Kaufvertrag zustande.

(3) Bei Produkten, die per Daten-Download geliefert werden, wie beispielsweise E-Books, erfolgt die Annahme des Kaufangebots des Kunden durch die Bereitstellung des E-Books zum Download im Kontobereich des Kunden Mein Konto unter Punkt Meine E-Books.

(4) Wann ein Artikel lieferbar ist, ist in der Trefferliste oder auf der Produktdetailseite ersichtlich. Zu jedem Artikel gibt es einen Lieferstatus unterhalb des Preises. Viele Artikel sind bei ALGE „sofort verfügbar“. Sofort lieferbare Artikel werden abhängig vom Zeitpunkt des Bestelleingangs entweder am selben oder am nächsten Werktag an die Zusteller zur Auslieferung übergeben. Nicht sofort lieferbare Titel werden vorgemerkt und zu dem in der Detailansicht des Titels angegebenen Verfügbarkeitstermin ausgeliefert. Sollten weitere Lieferverzögerungen auftreten, wird ALGE dies dem Kunden per E-Mail unter Angabe des voraussichtlichen Liefertermins bekanntgeben.

(5) ALGE ist zu Teillieferungen und Teilabrechnungen berechtigt, sofern diese dem Kunden zumutbar sind. Wenn Teillieferungen von ALGE durchgeführt werden, übernimmt ALGE die zusätzlichen Portokosten.

(6) Sofern ALGE das Angebot des Kunden nicht annehmen kann, wird der Kunde per E-Mail über die Nichtverfügbarkeit der Ware informiert. Bereits erbrachte Zahlungen des Kunden werden unverzüglich rückerstattet.

(7) Der Kunde kann seine Bestellungen unter „Mein Konto“ jederzeit einsehen

3. Vertragssprache

Die Vertragssprache ist Deutsch. Sämtliche sonstigen Informationen, unser Kundendienst sowie die Beschwerdeerledigung erfolgt ebenfalls in deutscher Sprache.

4. Kaufpreis, Versandkosten, Rechnungslegung

(1) Grundsätzlich gilt jener Kaufpreis für die bestellten Waren als vereinbart, der sich aus unseren aktuellen Verkaufsprospekten, Preislisten oder sonstigen Dokumentationen ergibt. Die Preise verstehen sich inklusive der entsprechenden Mehrwertsteuer, jedoch ohne Zölle und allfälligen gewichtsabhängigen Versandkosten etc. Preisänderungen vor Bestellung sowie Eingabe- und elektronische Übermittlungsfehler sind vorbehalten.

Soweit ALGE eine gültige E-Mail-Adresse des Kunden vorliegt, erfolgt der Versand der Rechnung per E-Mail.

5. Zahlungsarten, Fälligkeit, Mahnspesen, Verzugszinsen, Eigentumsvorbehalt

(1) Es stehen folgende Zahlungsarten zur Auswahl:

  • Kreditkarte (Visa oder Mastercard) – ALGE akzeptiert Visa und Mastercard. Bei Kreditkartenzahlung beauftragt ALGE das Kreditkarteninstitut des Kunden am Tag der Auftragsannahme durch ALGE mit dem Einzug des Rechnungsbetrages. Diese Zahlungsart steht auch bei jedem Bestellvorgang im Webshop zur Verfügung.
  • EPS - Online-Banking – Mit dieser Zahlungsart wird der Kunde unmittelbar auf die Online-Banking Website seiner Hausbank geleitet. Dort führt der Kunde die Zahlung durch und schließt den Vorgang ab. Diese Zahlungsmethode steht bei jedem Bestellvorgang im Webshop zur Verfügung, nutzbar jedoch nur für Kunden mit einer Bankverbindung in Österreich.
  • Vorauskasse – Bei Zahlungsart Vorauskasse erhält der Kunde von ALGE per E-Mail eine Rechnung zugesandt. Nach Eingang der Zahlung auf dem Konto von ALGE erfolgt die Bearbeitung der Bestellung. Diese Zahlungsmethode steht bei jedem Bestellvorgang im Webshop, jedoch nicht bei Bestellungen von E-Books, zur Verfügung.
  • Lieferschein mit offener Rechnung – Für Stammkunden von ALGE, die mehrmals bzw. regelmäßig Waren von ALGE beziehen, besteht auch die Möglichkeit, dass diese die Waren auf offene Rechnung erhalten. Rechnungen sind jeweils den Warenlieferungen beigelegt. Die Rechnung enthält alle Angaben, die der Kunde zur Begleichung dieser benötigt. Diese Zahlungsmethode steht nicht allen Kunden und nicht bei Bestellungen von E-Books zur Verfügung.
  • Bankeinzug (SEPA) – Nachdem der Kunde ALGE die Einzugsermächtigung (SEPA Lastschriftverfahren) durch Zusendung des ausgefüllten Kundenstammblatts erteilt hat, wickelt ALGE seine Aufträge prompt ab. Bei Zahlung per Bankeinzug beauftragt ALGE das Bankinstitut des Kunden spätestens 14 Tage nach Ausstellung der Rechnung mit dem Einzug des Rechnungsbetrages.
  • Nachnahme – Die Wahl der Zahlungsart Nachnahme steht sowohl den Kunden als auch ALGE zur Auswahl. Dafür entstehende Kosten werden in Rechnung gestellt.

(2) Die in Punkt 5 Abs 1 genannten Zahlungsarten werden nicht jedem Kunden eingeräumt. Einschränkungen bei der Auswahl der Zahlungsarten ergeben sich infolge der bestellten Produkte (zB E-Books, Online Dienste), der Bonitätsprüfung oder anderer Gründe. ALGE akzeptiert nur die im Rahmen des jeweiligen Bestellwegs (Webshop, E-Mail, Telefon, Telefax …) dem Kunden jeweils genannten bzw. angezeigten Zahlungsarten.

(3) Rechnungen sind sofort nach Erhalt gemäß Zahlungsziel ohne Abzug zur Zahlung fällig.

(4) Der Kunde verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, die ALGE entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig und angemessen sind, zu ersetzen. Bei Zahlungsverzug sind zusätzlich 6 % Verzugszinsen zu entrichten.

(5) ALGE behält sich vor, insbesondere in den Fällen, in denen sich zum Zeitpunkt des Auftragseingangs offene Rechnungen bereits im Mahnlauf befinden, eine Vorkasse in Höhe des Auftragswerts zu verlangen. Gleiches gilt, wenn der Warenwert aller Aufträge, die Summe noch offener Rechnungen oder bereits auf den Versandweg gebrachte Aufträge zum Zeitpunkt einer neuen Bestellung einen Betrag in Höhe von 200,00 EUR überschreiten.

(6) Für alle Lieferungen besteht bis zum Eingang des gesamten Kaufpreises Eigentumsvorbehalt.

6. Gewährleistung und Schadenersatz

(1) Ist die gelieferte Ware mangelhaft, ist ALGE nach allgemeinen Gewährleistungsbestimmungen zur Verbesserung, insbesondere auch durch Lieferung von einzelnen Austauschseiten, oder zum Austausch berechtigt. Preisminderung oder Wandlung kann vom Kunden nur gefOrdert werden, wenn die Verbesserung und der Austausch nicht möglich sind, für ALGE mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden wären oder wenn ALGE dem Verlangen des Kunden nicht oder nicht in angemessener Frist nachgekommen ist. Das Recht auf Wandlung ist ausgeschlossen, wenn es sich bloß um einen geringfügigen Mangel handelt.

(2) Schadenersatzansprüche des Kunden, insbesondere der Ersatz von Folgeschäden oder entgangenem Gewinn aufgrund mangelhafter, verspäteter oder unterbliebener Lieferung, bestehen nur dann, wenn der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruht. Im Falle von Personenschäden haftet ALGE auch für leichte Fahrlässigkeit.

(3) Trotz größtmöglicher Sorgfalt können Fehler in den Produkten nicht ausgeschlossen werden. ALGE übernimmt keine Gewähr und haftet nicht für den Inhalt der Kaufgegenstände, insbesondere nicht für die formelle oder inhaltliche Richtigkeit oder Rechtmäßigkeit der darin enthaltenen Aussagen, Texte, Bilder, Ton- oder Bildtonträger etc.

7. E-Books

(1) Nach Einlangen der Zahlung wird der Download-Link im Bereich „Mein Konto“ unter Punkt „Meine E-Books“ freigeschaltet. Den Kunden wird empfohlen, den Daten-Download umgehend vorzunehmen. Die Möglichkeit zum erneuten Herunterladen von E-Books im Bereich „Mein Konto“ unter Punkt „Meine E-Books“ stellt einen freiwilligen Service von ALGE dar. ALGE behält sich daher das Recht vor, die Möglichkeit zum erneuten Daten-Download von E-Books jederzeit vorübergehend oder auf Dauer zu unterbrechen, zu ändern oder gänzlich einzustellen und/oder einzelne E-Books aus der persönlichen Bibliothek des Kunden zu löschen. Dies gilt insbesondere bei Vorliegen eines wichtigen Grundes zur Entfernung des E-Books aus dem Kundenkonto, so im Falle von Streitigkeiten über etwaige Rechtsverletzungen durch den Inhalt des E-Books. Die Gewährleistungsansprüche des Kunden gemäß Punkt 6 bleiben von dieser Regelung unberührt.

(2) ALGE verschafft dem Kunden an E-Books kein Eigentum. Der Kunde erwirbt das nicht ausschließliche und nicht übertragbare Recht zur Nutzung des angebotenen Titels ausschließlich für private und berufliche Zwecke. Es ist nicht gestattet, die E-Books in irgendeiner Weise inhaltlich und redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, sie für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, im Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen. Eine Weiterübertragung der Rechte an Dritte ist ausgeschlossen.

(3) E-Books können ausschließlich mit Kreditkarte oder mittels EPS – Online-Banking bezahlt werden. Der Rechnungsversand erfolgt per E-Mail. Für Verbraucher gelten die Bestimmungen von Punkt 9 dieser AGB.

8. Datenträger, Sammelwerke und Zeitschriftenabonnements

(1) Sammelwerke (Abonnementwerke, Loseblattausgaben, etc) und Datenträger werden im Abonnement, sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, zur Fortsetzung bis auf Widerruf vorgemerkt. Der Widerruf entfaltet keine Wirksamkeit für bereits erhaltene, sondern nur für zukünftige Lieferungen und hat schriftlich zu erfolgen.

(2) Zeitschriftenabonnements, die im ALGE-Verlag erscheinen, verlängern sich automatisch um ein Jahr, wenn nicht spätestens sechs Wochen vor Jahresende eine schriftliche Kündigung bei ALGE eingelangt ist.

(3) Für Abonnements von Zeitschriften, die nicht von ALGE verlegt werden, verlängert sich das Zeitschriftenabonnement automatisch um ein Jahr, wenn nicht spätestens drei Monate vor Ablauf des jeweiligen Jahresabonnements eine schriftliche Kündigung bei ALGE eingelangt ist.

(4) Hat ein Zeitschriftenabonnent ausnahmsweise ein Exemplar des Abonnements nicht erhalten und teilt er dieses ALGE spätestens zwei Monate nach dem Erscheinen der fehlenden Ausgabe mit, erhält er das fehlende Exemplar gratis nachgeliefert.

9. Sonderbestimmungen für Verbraucher

(1) Ausschließlich für Kunden, die gemäß der Definition des § 1 Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) Verbraucher sind, gelten die nachstehenden Sonderbestimmungen des Fern- und Auswärtsgeschäfts-Gesetz (FAGG). Als Verbraucher ist jede natürliche Person zu qualifizieren, die zu Zwecken handelt, die nicht zu ihren gewerblichen, geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeiten gehören. Die folgenden Bestimmungen gelten für Vertragsabschüsse, die außerhalb der Geschäftsräumlichkeiten des Unternehmers, also auch im Fernabsatz per Webshop, E-Mail oder telefonisch, abgeschlossen werden.

(2) Bei Bestellung im Webshop kommt der Vertrag durch die Zusendung der Annahmebestätigung durch ALGE per E-Mail zustande.

(3) Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts:

(3.1) Widerrufsrecht

Der Verbraucher hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage und beginnt

mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der Ware erlangt

  • wenn der Verbraucher mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat, die getrennt geliefert werden, mit dem Tag, an dem er oder ein von ihm benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der zuletzt gelieferten Ware erlangt;
  • bei Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der letzten Teilsendung erlangt;
  • bei Verträgen über die regelmäßige Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der zuerst gelieferten Ware erlangt.
  • Treffen mehrere der obig genannten Punkte zu, dann beginnt die Widerrufsfrist zu laufen, wenn der Verbraucher oder ein von ihm bestellter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware bzw. Teilsendung in Besitz genommen hat.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Verbraucher die

ALGE EDV-Consulting GmbH, Sdl Neugebäude Weg 8/239, 1110 Wien
Telefon: +43 1 347 04 76, E-Mail: verlag@alge-edv.at

mittels einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Verbraucher kann dafür das auf der ALGE Website bereitgestellte

Widerruf-Musterformular für Verbraucher

verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Verbraucher die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

(3.2) Informationspflicht durch ALGE

Ist ALGE der Informationspflicht nach § 4 Abs 1 Z8 FAGG nicht nachgekommen, verlängert sich das Rücktrittsrecht der Verbraucher um 12 (zwölf) Monate. Kommt ALGE seiner Informationspflicht innerhalb dieser Frist nach, endet die Rücktrittsfrist 14 (vierzehn) Tage nach dem Zeitpunkt, zu dem der Verbraucher die Belehrung über das Widerrufsrecht von ALGE erhalten hat.

Ausnahmen vom Widerrufsrecht

Kein Widerrufsrecht besteht gemäß § 18 Abs 1 FAGG beim Abschluss von Verträgen über:

  • Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, die in einer versiegelten Packung geliefert werden, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
  • Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierte mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen über die Lieferung solcher Publikationen.

Sonderbestimmungen für E-Books und Hörbücher – Verlust des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten, wie beispielsweise E-Books oder Hörbüchern, wenn der Verbraucher ausdrücklich zugestimmt hat, dass mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen wird und er Kenntnis davon hatte, dass er durch diese Zustimmung auf sein Widerrufsrecht verzichtet hat.

Bei E-Books und Hörbüchern besteht daher kein Rücktrittsrecht wenn bei der Lieferung oder Bereitstellung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten (beispielsweise E-Books) ALGE – mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers, verbunden mit dessen Kenntnisnahme vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vorzeitigem Beginn mit der Vertragserfüllung, und nach Zurverfügungstellung einer Ausfertigung oder Bestätigung nach § 5 Abs 2 FAGG oder § 7 Abs 3 FAGG – noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 FAGG mit der Lieferung oder Bereitstellung begonnen hat.

(3.3) Folgen des Widerrufs

Der Verbraucher hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er ALGE über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet hat, an

ALGE EDV-Consulting GmbH, Sdl Neugebäude Weg 8/239, 1110 Wien
Telefon: +43 1 347 04 76, E-Mail: verlag@alge-edv.at

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Verbraucher die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Wenn der Verbraucher diesen Vertrag widerruft, hat ALGE dem Verbraucher alle Zahlungen, die ALGE von ihm erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Verbraucher eine andere Art der Lieferung als die von ALGE angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei ALGE eingegangen ist. ALGE behält sich das Recht vor, bei Rücksendung nur eines Teiles der ursprünglichen Bestellung die seinerzeitige Rechnungslegung dahingehend zu korrigieren, dass Preisnachlässe, Versicherungs- oder Versandkostenpauschalen an den Auftragswert anzupassen, der nach einem Teilwiderruf sowie der Rücksendungen verblieben ist.

Für diese Rückzahlung verwendet ALGE dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Verbraucher wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

ALGE kann die Rückzahlung verweigern, bis sie entweder die Ware wieder zurückerhalten hat oder der Verbraucher ALGE einen Nachweis über die Rücksendung der Ware erbracht hat.

Kosten der Rücksendung der Ware

Der Verbraucher hat die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware zu tragen. Für einen etwaigen Wertverlust der Waren muss der Verbraucher nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist. Der Verbraucher haftet jedoch in keinem Fall für den Wertverlust der Ware, wenn er nicht von ALGE über sein Rücktrittsrecht belehrt wurde.

10. Schlussbestimmungen

(1) Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss von nationalen und supranationalen Verweisungsnormen (IPRG und ROM I-VO) und des Übereinkommens der vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Handelskauf (UN-Kaufrecht).

(2) Erfüllungsort ist Wien. Sofern ein Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG ist, ist für allfällige Rechtsstreitigkeiten jenes Gericht zuständig, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt. In allen anderen Fällen wird das sachlich zuständige Gericht in Wien als Gerichtsstand vereinbart.

(3) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder zu einem späteren Zeitpunkt ihre Wirksamkeit verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht berührt.

(4) Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie Anpassungen aller auf ihrer Grundlage geschlossenen Verträge können nur schriftlich erfolgen.

11. Datenschutz, Werbung

(1) ALGE verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten der Kunden nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen der EU und des Staates des Käufers zu behandeln.

(2) Der Kunde ist damit einverstanden, dass er gelegentlich per E-Mail oder telefonisch über Produkte (Bücher, Zeitschriften etc.) des Verlages ALGE informiert wird. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.